Mittwoch, 11. Dezember 2019

11.12.19 - Mit vollen Händen Geld ausgegeben!!!


Das Essen sah auch gestern wieder super lecker aus, auch wenn Alan meinte, es wäre dieses Mal nichts Besonderes. Um 11 lag ich im Bett und quatschte noch kurz mit meinen Mitbewohnermädels, die beide heute weiterzogen. Heute früh wachte ich recht bald auf, blieb aber noch bis halb 9 liegen. Dann ging ich runter auf die Couch, bzw. ich eierte runter, Mann, taten mir die Knie weh, ich glaube ich werde alt!!!
Nach zwei Tassen Kaffee und ein wenig Lesen schnappte ich mir mein Notebook, um mal wieder nach Flügen zu kucken. Mir spinnt seit Tagen etwas im Kopf rum und ich war mir nicht sicher, ob es das Geld wirklich wert ist. Ich will ja von Chile nach Neuseeland. Auf quasi direktem Weg liegt die Osterinsel. Und Tahiti… Die Fakten: Ein Flug nach Auckland lag die letzten Wochen immer bei 800-1100€, wobei die günstige Version total bescheuert über LA ging oder so. Meine Spinnerei mit zwei Zwischenstopps war mit gut 2000€ doch etwas teurer. Dazu ist weder die Osterinsel noch Polynesien dafür bekannt, günstig zu sein, was Unterkunft, Essen, … angeht. Also hab ich heute früh mal wieder meinen Multi-Flug zusammengestellt und was zeigt momondo an? 1200€ für alle drei Flüge!!! 

Ich hab keine Sekunde mehr überlegt und sofort gebucht! Der Hammer! Das Ganze beginnt am 1. Februar, am Morgen fliege ich auf die Osterinsel. Der Flug nach Tahiti geht am 3. spät abends, also habe ich zweieinhalb Tage Zeit, die Insel zu erkunden. Am 12. geht es dann weiter nach Neuseeland.

Ich war völlig von den Socken über mein Glück und feierte das gleich mit einem super fluffigen, außen knusprigen Pancake mit DdL und Himbeeren. Danach gammelte ich noch ein wenig weiter vor mich hin.
Gegen halb 1 fuhr ich in die Stadt. Heute war es super windig und dadurch echt frisch. Mein Ziel war mal wieder ein Friseur, das Unkraut wächst schon wieder in die Ohren. Der war mal rasend schnell unterwegs, v.a. verglichen mit dem Bubi in Bolivien, der quasi jedes Haar einzeln geschnitten hat. Das Ergebnis war trotzdem genau wie gewünscht, aber etwas teurer (ca. 12€). Danach kaufte ich mir ein zweites Paar Wandersocken, das ich sicher noch brauchen kann.
Im gleichen Café wie am ersten Tag gab es dann einen Cappuccino und ein leckeres herzhaftes Törtchen mit Spinat. Danach gleich noch einen Brownie mit Eis in einem sehr modernen Eisladen, dazu einen Himbeersaft. Leider auch sehr modern, was den Einweggeschirr-Bedarf angeht ;-( Ich schlenderte noch kurz durch die Gegend, aber der Wind war echt eisig und so fuhr ich zurück. 

Im Supermarkt kaufte ich noch etwas Obst für morgen und eine Flasche Wein.
Gegen vier war ich zurück im Hostel. Ich sprang samt Notebook ins Bett und machte mich an die weitere Planung, immerhin hatte ich jetzt ja quasi 800€ „gewonnen“. Zunächst mal musste ein Flug zu der wohl bekanntesten Insel von Französisch Polynesien her, Bora Bora. Wenn schon, dann richtig! Auf eine 3. Insel kommt man per Boot. Dazu wurden auf allen drei Inseln Unterkünfte gebucht, denn die werden sicher nicht günstiger. Waren aber preislich doch noch im Rahmen, auf den größeren Inseln gibt’s Hostels für 25-30€, auf Bora Bora Airbnb für 45€ im Bungalow nahe am Strand… Auch auf der Osterinsel bin ich mit gut 20€ pro Nacht im Hostel dabei. Alles im Rahmen. Und ist ja auch alles nur für ein paar Tage.
Nachdem das alles geschafft war, war es auch schon 7 und ich ging erstmal duschen. Jetzt ist es kurz vor acht und ich sitze mit einem Glas Wein auf der Couch. Hammer, die letzten Monate waren schon einfach überwältigend, aber was jetzt in den nächsten beiden kommt! Der Wahnsinn, ich freu mich total drauf!!!
Jetzt aber freu ich mich erstmal auf das heutige Abendessen. Bin ganz gespannt, Alan wollte noch mal was Besonderes zaubern, weil es doch mein letzter Abend hier ist ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar posten